Archiv für August 2007

fuckumenta

es gibt nun wirklich keinen mangel an documentaverrissen. den besten, den ich bisher gelesen hab, hat martin büsser geschrieben. ich kann ihm da aber nur halb zustimmen. vor dem hintergrund eines unglaublich gutaussehenden künstlerischen leiters Roger M. Buergel, der seinen dienstwagen für seine „formale Eleganz und Leichtigkeit einer weißen Wolke“ lobt (Quelle) und der nachkriegs-institution […]

alles kann überall sein

gestern hörte ich deutschlandfunk zum einschlafen, was wird da gespielt?: turbostaat
letztens lauf ich über so ein stadtfest, wer legt da auf?: M T Dancefloor
super, was gibts schöneres, als durchs leben zu gehen und die ganze zeit denken zu können: i wasn´t punk before you weren´t punk!

werner ruf unterzeichner des manifests der 25

wenn in einer mittelgroßen deutschen stadt autonome jungnazis aufkleber verkleben, auf denen sich south-park figuren zum faschismus bekennen, und ein ex-politikwissenschaftsprofessor seine antizionistischen hasstiraden unwidersprochen verbreiten kann, so ist das kein bedauerlicher zufall sondern 2 symptome der gleichen scheisze.